Herkunft meiner Küttler

Die Familie Küttler, zu der ich gehöre, hat ihre Wurzeln im Erzgebirge. Alle mir bisher bekannten Namensträger der fünf ältesten Vorfahrengenerationen zwischen 1620 und 1820 kommen aus Orten des mittleren Erzgebirges: Lauterstein, Marienberg, Annaberg, Wolkenstein, Elterlein und Grünhain. Auch in den vier darauf folgenden Generationen ist die Mehrzahl der Familienagehörigen im Erzgebirge geboren bzw. hat dort gelebt. Heute noch sind ein Vetter von mir und sein Sohn dort ansässig, sie leben in Niederlauterstein im Blick der Burgruine Lauterstein, also dort, wo unser ältester bekannter Vorfahr, Hanß Küttler, Landamtsfron gewesen ist.
Hier nun die Daten der ältesten Vorfahren:
1.   Hans (Hanß) Küttler, Amtsfronknecht, Landamtsfron des Amtes Lauterstein;
          * ( verm. zw.1620 und 1630), † zw. 1682 und 1689.
          ∞ Anna Küttler, Geburtsname unbekannt, * err. 1626, † 1.11.1705 in Wolkenstein,
              79 Jahre alt (Sterbeeintrag S. 44, Nr. 24).
          Kinder: Georg (* err. 28.4.1661) und Hans Christoph (* ?)
Hans Küttler ist der älteste namentlich bekannte Küttler – Vorfahr unserer Familie. Von ihm wissen wir durch seine Nennung in den Traueinträgen seiner Söhne Georg und Hans Christoph, sowie im Sterbeeintrag seiner Witwe. Er war danach erst Amtsfron–Knecht zu Lauterstein, später Land Amtsfron zu Lauterstein. Bei der Heirat des Sohnes Georg im Jahr 1682 ist er lt. Eintrag noch am Leben, bei der Eheschließung des Sohnes Hans Christoph sieben Jahre später lebt er nicht mehr („gewesener Ambts Frohn Knecht“), Hans Küttler ist somit zwischen 1682 und 1689 verstorben, er dürfte damit um 1620 geboren sein.
Seine Frau, Anna Küttler ist am 1. November 1705 in Wolkenstein gestorben, sie hat für damalige Zeiten das hohe Alter von 79 Jahren erreicht. Von der Altersangabe im Sterbeeintrag zurückgerechnet ist Anna Küttler im Jahr 1626 geboren. In Wolkenstein hat sie als Witwe bei ihrem Sohn gelebt haben.
Es ist zu vermuten, dass Anna und Hans Küttler weitere Kinder hatten, der Namen aber nicht bekannt sind.
Zur selben Generation gehören
Christoph Kütler, lautersteinischer Landknecht, genannt im Taufeintrag seines
                             Sohnes Martin 1657 in Marienberg, und
          Elisabeth Küttler – Sterbeeintrag 1688 in Wolkenstein, S. 24, Nr. 14
Der lautersteinische Landknecht (nicht Landsknecht) Christoph Küttler, der Vater des vorstehend genannte Martin Küttler, dürfte ein Bruder von Hans Küttler gewesen sein, beide sind zur selben Zeit Bedienstete des Amtes Lauterstein gewesen.
Über die am 18. April 1688 in Wolkenstein gestorbene Elisabeth Küttler enthält der Sterbeeintrag keine weiteren Angaben, sie kann deshalb nicht sicher eingeordnet werden. Sie könnte die Ehefrau von Christoph Küttler gewesen sein, die (als Witwe ?) bei ihrem Sohn Martin gelebt hat, denkbar ist aber auch, dass sie die Ehefrau von Martin Küttler gewesen ist.
2.1  Georg Küttler, Gerichtsfron zu Annaberg, * err.28.4.1661, † 26.4.1697( 36 weniger
              2 Tage alt) in Annaberg,
  ∞ 16. 2.1682 in Annaberg Susanna geb. Delitzsch, Tochter des Hans Delitzsch.
Traueintrag 1682, S.298, Nr. 27; Sterbeeintrag 1697, S.48, Nr.40, sowie in den
Geburtseinträgen seiner  Kinder und im Traueintrag seines Bruders Hans Christoph 1689.
 4 Kinder: Johann Georg (* 6.6.1683), Johann Christian (* 6.3.1687)
     Anna Rosina (* 1.10.1688), Anna Catharina (* 4.11.1690).
2.2 Hans Christoph Küttler, Gerichtsbeyknecht in Annaberg, Rats- und Gerichtsdiener in
      Wolkenstein; * ? † 12.8.1721 in Wolkenstein.
              ∞ Frühjahr 1689 Anna Regina geb. Hertwig, Tochter des Bürgers und.
  Schneidermeisters  Elias Hertwig aus Zöblitz, † 4.7.1735 in Wolkenstein.
Traueintrag 1689 Annaberg 1689, Nr. 5 und Zöblitz 1689, Nr.1, Sterbeeinträge 1721 in Wolkenstein, S. 92, Nr. 40, und 1735, S. 127, Nr. 23, auch genannt in den Taufeinträgen der Kinder
 2.3  Martin Kütler, Stadtknecht in Wolkenstein, ≈ 12.11.1657 in Marienberg,  † ?
        keine weitern Daten.
Taufeintrag 1657 in Marienberg, Nr. 41, auch genannt im Taufeintrag für Johann Georg Küttler 1683  als Pate, S.11 Nr. 51 Annaberg
 Georg Küttler ist – zurückgerechnet aus der Altersangabe im Sterbeeintrag – am 28. April 1661 geboren, der Geburtsort ist nicht bekannt, vermutlich war es Marienberg. Bei seiner Heirat am 16. Februar 1682 wird er „ein Junggesell“ genannt, ein Beruf ist nicht angegeben. Bei der Geburt des ältesten Kindes 1683 ist er Stadtknecht in Annaberg, im Traueintrag seines Bruders 1689 ist er als Gerichtsfron eingetragen (den Wortlaut der sonstigen Einträge hat das Pfarramt Annaberg nicht mitgeteilt). Seine Ehefrau ist Susanna Delitzsch, Tochter des Hans Delitsch aus Annaberg, eigene Eintragungen liegen sonst für Susanna Küttler nicht vor.
Georg Küttler ist im Alter von nur 36 Jahren weniger 2 Tage in Annaberg gestorben, über den weiteren Verbleib seiner Frau und der Familie nach seinem Tod liegen keine Daten vor.
Hans Christoph Küttler hat am 28. Januar 1689 Anna Regina Hertwig, Tochter des Bürgers und Schneidermeisters Elias Hertwig aus Zöblitz geheiratet, die Traueinträge liegen sowohl in Annaberg, als auch in Zöblitz vor. In Annaberg ist als Beruf Gerichtsbeyknecht eingetragen, in Zöblitz Gerichtsdiener. Bereits ein Jahr nach der Heirat ist Hans Christoph Küttler  Stadtknecht in Wolkenstein (Geburtseintrag der 1690 geborenen Zwillingskinder), bei den später geborenen Kindern lautet der Eintrag dann Rats- und Gerichtsdiener.
In Wolkenstein finden sich Geburtseinträge für sechs Kinder (zweimal Zwillinge) der Eheleute Hans Christoph und Anna Regina Küttler, zwei davon sind als Kleinkinder gestorben. Von drei Töchtern liegen die Traueinträge vor, vom Sohn Hans Gottlieb existiert in Wolkenstein kein weiterer Eintrag. Hans Christoph Küttler ist am 12. August 1721, seine Witwe Johanna Regina 14 Jahre danach am 4. Juli 1735, beide in Wolkenstein verstorben. Leider ist in den Sterbeeinträgen das Alter nicht vermerkt, es lässt sich deshalb für beide kein Geburtsjahr zurückrechnen.
Für Martin Küttler liegen zwei Kirchenbucheinträge vor: Ein Geburtseintrag in Marienberg vom 12. November 1657, sowie der Taufeintrag für Johann Georg Küttler aus dem Jahr 1683 (s.o.), in dem ein Martin Küttler, Stadtknecht  in Wolkenstein, als Pate eingetragen ist. Dass es sich um identische Namensträger handelt, ist nur zu vermuten, aber sehr wahrscheinlich. Der in Marienberg geborene Martin Küttler ist der Sohn des „lautersteinischen Land Knechts“ Christoph Küttler, vermutlich eines Bruders von Hans Küttler (s.u.). Ein Sterbeeintrag für Martin Küttler liegt in Wolkenstein nicht vor.
3.1  Johann Georg Küttler, Stadt- und Ratsdiener in Elterlein, * 6.6.1683 in Annaberg,  † ?
      ∞ 27.12.1708 Susanna Rosina geb. Schubert, * ? , † ?, Tochter des Gewürzhändlers
         („Wurzelhändler“, „Spezerey-Händler“) Christoph Schubert aus Elterlein.
          9 Kinder, drei früh verstorben, Susanna Rosina (* 26.11.1709, † 15.8.1716), Christina
          Maria (* 19.8 1711), Johann Gottlieb (* 25.1.1715), Johann Georg (* 23.8.1717),
          Johann Gottfried (*16.2.1720), Johanna Rosina (* 14.9.1722, † 13.12.1722), Johann
         Christian (* 11. 8. †12.8.1728), Johanna Dorothea (14.5.1732).
Taufeintrag 1683 Annaberg, S.11, Nr. 51, Traueintrag Elterlein 1708 (Fundstelle im Schrb. des Pfarramtes v. 8. 8. 2002 nicht angegeben),  Traueintrag Elterlein 1708, Taufeinträge der Kinder in Elterlein.
Das genaue Sterbedatum ist weder für Johann Georg, noch für Susanna Rosina bekannt. Das Sterbebuch in Elterlein weist im Jahr 1738 große Lücken auf, möglicherweise sind beide in diesem Jahr gestorben.
3.2   Johann Christian Küttler, ≈ 6.3.1687 in Annaberg, † ?
       keine weiteren Daten.
Taufeintrag 1687 in Annaberg, S.112, Nr. 33
.
Johann Christian Küttler, der Bruder von Johann Georg Küttler,  ist am 6. März 1687 in Annaberg geboren, weitere Daten sind nicht bekannt. Vom Alter und vom Beruf her könnte er mit dem 1732 in Dresden lebenden Obersteuer Copisten Johann Christian Küttler identisch sein, belegen lässt sich das wegen der nicht mehr existierenden Kirchenbüchern der Kreuzkirche aus den Jahren vor 1760 aber nicht. Der Vorname Johann Christian war seinerzeit sehr häufig.
4.1  Johanna Rosina Küttler, * 14.5.1732  in Elterlein † 26.6.1767 in Grünhain, zwei Söhne,
       Christian Gottfried (* 12.8.1759 † 7.9.1759) und Johann Christian (* 13.3.1764), beide
        unehelich.
Taufeintrag 1732 in Elterlein (Fundstelle nicht genannt)  Sterbeeintrag 1767 in Grünhain,
 S. 224, Nr. 20, sowie genannt in den  Taufeinträgen ihrer zwei Söhne.
4.2  Johann Friedrich Küttler, * ? † ?, Vater des 2. Sohnes  von Johanna Rosina Küttler.
       kein eigener Eintrag, genannt in den Traueinträgen seines Sohnes in Dresden und
      Großenhain
Über Johann Friedrich Küttler sind bisher keine Lebensdaten bekannt. In den beiden Traueinträgen des Sohnes 1793 in Großenhain und Dresden wird er als Einwohner von Grünhain bezeichnet, in den dortigen Kirchenbüchern war jedoch nach Mitteilung des Pfarramtes kein eigener, ihn betreffender Eintrag zu finden. Im Jahr 1793 war Johann Friedrich lt. Traueintrag nicht mehr am Leben.
Johann Friedrich ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Verwandter von Johanna Dorothea gewesen, möglicherweise ein Vetter – Sohn von Johann Christian Küttler (?) oder ein Nachkomme eines (unbekannten) Bruders des Großvaters Georg Küttler oder der Urgroßvaters Hans Küttler.
4.3  Johann Gottlieb Küttler, Gerichtsdiener in Elterlein, ≈ 15.1.1715, † 23.10.1758 in
                                                   Elterlein,
      ∞ Catharina Elisabeth geb. Schreiber, Tochter des Amtlandfrons Johann Georg Schreiber
         aus Grünhain, * ? † 17.6.1758 in Elterlein, vier Kinder, drei als Kleinkinder gestorben,
         Sohn Gottlieb Friedrich * 10.10.1746 in Elterlein.
4.4  Johann Gottfried Küttler, Gerichtsdiener/Ratsstockmeister in Kamenz, ≈ 16.2.1720 in
      Elterlein † ? ∞ 1745 (Name der Ehefrau nicht bekannt).
4.5  Johann Georg Küttler, ≈ 23.8.1717, weitere Daten sind nicht bekannt.
4.6 Johann Christian Küttler, Rats- und Gerichtsfron in Grünhain, ≈ 6.10.1724 in Elterlein
      † 5.5.1798 in Grünhain
      ∞ Maria Rosina Becker, Witwe des Rats- und Gerichtsfrons Christian Gottlieb Becker
err. 14.3.1712 † 26.6.1779.
          2 Töchter Christina Magdalena (* 21.8.1749) und Johanna Dorothea (*19.3.1754), ein
         Sohn Christian Gotthilf, geb.1752, im Alter von 5 Monate verstorben.
Die für 4.3 bis 4.6 genannten Daten sind den Kirchenbüchern von Elterlein oder Grünhain entnommen, für 4.4 zusätzlich Kirchenbüchern in Dresden und Kamenz.
5.  Christian Friedrich Küttler, General Accise Visitator in Annaberg, *13.3.1764 in
     Grünhain, † 23.5.1830 in Annaberg.
    ∞ (1.Ehe) Johanna Sophia geb. Trescher, *17.1.1762 in Großenhain † 26.2.1794,
        Tochter des Huf- und Waffenschmiedes Christian Gottlieb Trescher aus Großenhain;
    ∞ (2.Ehe) Christina Carolina geb. Reichelt, * 3.8.1766 in Dresden † 3.9.1825 in Annaberg,
        Tochter des Gold- und Silberarbeiters Carl Benjamin Reichelt;
        drei Kinder aus 1. Ehe, Christina Sophia Eleonora, Charlotte Henriette (*16.8.1795),
        Friedrich Gottlob; vier Kinder aus 2. Ehe, Christian Friedrich Adolph, Friedrich August
        Eduard (*28.4.1801), Christiane Juliane Dorothea, und Christian Friedrich Conrad.
        Fünf der insgesamt sieben Kinder sind früh gestorben, Charlotte Henriette hat später den
        Bürgerlehrer August Löw geheiratet. Friedrich August Edard s. Nr. 6.
Taufeinträge 1764 Grünhain, S. 570, Nr. 11 und Dresden, Traueinträge 1793 Großenhain, S. 21, Dresden S. 139, (1. Ehe) und Dresden 1799, S. 179b (2.Ehe), (jeweils Dresden Dreikönigskirche); Sterbeeinträge 1825 und 1830 in Annaberg, S.78, Nr. 109.S. 62, Nr. 93;
Christian Friedrich Küttler ist in Akten des Sächsischen Staatshauptarchives genannt, 1792 ist er als General Accise Visitator in Dresden tätig gewesen und bekam lt. Akte ein Gehalt von 42 Talern. Ab 1799 bis zu seinem Tode am 23. Mai 1830 lebte und arbeitete Christian Friedrich Küttler in Annaberg im Erzgebirge, er war dort zuletzt Leiter der General Accise Stelle.
6.   Friedrich August Eduard Küttler, Pfarrer in Langenwolmsdorf und Schwarzbach mit
      Thierbaum, * 28.4.1801 in Annaberg † 10.4.1861 in Schwarzbach
    ∞ Emilie Hentze, Tochter des Zeughausschlossermeisters Johann Gottlob Henze aus
        Dresden,* 3.3.1805 in Dresden † 4.7.1874 in Sehma;
        ein Sohn Emil Richard Küttler, * 28.5.1837 in Langenwolmsdorf ,† 28.5. 1903.
Taufeintrag 1801 Annaberg, S. 31, Nr.78, Traueintrag 1835 Langenwolmsdorf, S. 313, Nr. 2; Sterbeeintrag1862 in Schwarzbach, S. 46, Nr. 6; Taufeintrag 1805 Dresden (Kreuzkirche) Nr.163,  Sterbeeintrag 1874 Sehma, S. 233, Nr. 29.
Friedrich August Eduard Küttler ist unser ältester Küttler – Vorfahr, von dem ein Foto existiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.