Elias Eisenberg – Diplomat und Kirchenmann: ein Hallenser im Dienste des dänischen Königs Frederik II.

Im Jahr 1562 verließ der aus Halle in Sachsen stammende Elias Eisenberg nach Abschluss seines Studiums in Wittenberg wegen „ungeklärten Verhältnisse“ in Deutschland[1] seine Heimat und begab sich nach Dänemark. Dort trat er in den Dienst des Königs Frederik II., wurde Sekretär der deutschen Kanzlei, erwies sich bald als tüchtiger Mann und  machte rasch Karriere; […]

Weiterlesen →

Vermisst in Stalingrad – Christoph Schauer

Vermisst  in Stalingrad  –  Christoph Schauer (* 5. Juli 1923 – † nach dem 16. Januar 1943 in Stalingrad) Tagebuch über seine Rekrutenzeit in Erfurt   Im Vorwort zur ersten Auflage des Buches „Stalingrad – Mythos und Wirklichkeit“ schreiben die Herausgeber Gerd R. Überschär und  Wolfram Wette 1992 – ich zitiere wörtlich – „Die Schlacht […]

Weiterlesen →

Recherche: Wer ist die Mutter von Michael Praetorius?

Zu den Vorfahren von Therese Küttler geborene Wirth (1844 – 1903) gehört Margarethe Thümmig, Tochter von Andreas Lussovius (Luiscov/Lüssow), Pfarrer und Superintendent in Treuenbrietzen. Nach dem Eintrag im Pfarrerbuch der Mark Brandenburg war Andreas Lüssow mit „Sabine Prätorius, T. d. Sup. Michael P. in Creuzburg a. d. Werra“ verheiratet. Das weckte mein Interesse: Wer war […]

Weiterlesen →

Das Amt Lauterstein im Erzgebirge

  Das Amt Lauterstein hat für unsere Familie besondere Bedeutung, beginnt doch in diesem alten sächsische Amt mit dem Amtsfronknecht und späteren Amtsfron Hans Küttler und dem lautersteinischen Landknecht Christoph Küttler unsere Familiengeschichte. Deshalb sollen hier die wichtigsten Grunddaten über dieses alte sächsische Amt aufgeschrieben werden. Meine Hauptquelle dafür sind zum einen das Buch von […]

Weiterlesen →